hier anmelden: 0177 - 62 32 652

Führerschein der Klasse T  Traktor- Fahrer

Klasse T - Der Führerschein für Traktoren

Der Führerschein der Klasse T für Traktoren ist für jeden Landwirt eine grundlegende Voraussetzung, zumal sich 40er und 50er Schlepper inzwischen voll durchgesetzt haben. Mit einem Führerschein der Klasse T darfst Du Zugmaschinen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit (kurz: bbH) von höchstens 60 km/h fahren. Dies gilt jedoch nur, wenn Du das 18. Lebensjahr vollendet hast.

Allerdings kann der Führerschein der Klasse T bereits ab 16 Jahren erworben werden. In diesem Fall darf die zulässige Höchstgeschwindigkeit jedoch nicht mehr als 40 km/h betragen.

Beginnen darfst du deine Ausbildung aber bereits ein halbes Jahr vor deinem entsprechenden Geburtstag. Bedient werden dürfen dabei nur solche Fahrzeuge, die einem land- oder forstwirtschaftlichen Zweck dienen, wobei natürlich aus der Einsatz von entsprechenden Anhängern mit in der Ausbildung inbegriffen ist.

Für den gewerblichen Einsatz ist ein Führerschein der Klasse T nicht ausreichend. Mit dem Erwerb dieses Führerscheins erhältst Du übrigens die Fahrerlaubnis der Klassen L sowie AM automatisch mit eingetragen.

Theorie und Praxis

Der Unterricht setzt sich auch für die Klasse T aus Theorie und Praxis zusammen. Solltest du aber bereits einen Führerschein haben, beispielsweise die Fahrerlaubnis der Klassen A1, M, B, L oder S, wird deine theoretische Unterweisung entsprechend verkürzt, sodass du neben dem fachspezifischen Wissen nur eine kleine Auffrischung des Grundstoffs bekommst.

Die Länge der Ausbildung hängt, neben dem verpflichtenden Theorieteil, hauptsächlich davon ab, als wie geschickt du dich in der Praxis erweist – Pflichtstunden gibt es keine, Sonderfahrten wie Überland- Autobahn- oder Nachtfahrten ebenfalls nicht.